Sommer-Untergang

Die Grillen zirpen durch die Nacht;
Wenn ich in deine Augen seh,
Weiß ich, was mich glücklich macht,
Weil ich mir gerne eingesteh,
Dass ich sooft und lieb an dich gedacht,
Und dabei mein Herz zu dir dreh;
So bin ich immer wieder aufgewacht,
Weil ich in Träumen zu dir weh,
In einer dunkel-stillen Winternacht,
Doch ich stapf einsam durch den Schnee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.