Feuernacht

Sonnenglanz auf deinen Augen,
Leichtigkeit sitzt tief im Herzen,
Der Moment zur Liebe taugen,
Doch wir sind nur leicht am Scherzen.

Feuerstrahlen im Gesicht,
Alte Lieder neu gesungen,
Der Moment eigentlich schlicht,
Doch Liebe in ihm angeklungen.

Sternenglanz im Himmelszelt,
Die Nacht so kalt, doch wir geblieben,
Weil uns ihr Licht so gut gefällt,
Und wir uns gerade neu verlieben.

So ist die Nacht ganz hell gemacht,
Bei aller ihrer Dunkelheit,
Weil sie das Feuer angefacht,
Das uns zur Liebe heut’ befreit.

(c) Niss-Jannes Jargstorff

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.