Wiederstand

Der Kampf

Heute habe ich sie getroffen, freiwillig ohne Wiederstand und ohne Kampf. Ich hatte Angst vor diesem Treffen, mit ihr es gab etwas in meiner Seele, dass hat sich dagegen gewehrt. Aber es gab auch so viel, dass sich gefreut hat. Es war eine Chance für mich und gleichzeitig ein hohes Risiko. Fast ein Spiel, Sieg oder Niederlage.

Doch dieses Spiel ohne Regeln und ohne Sinn, das hatte keine Sieger. Wo keine Sieger sind da gibt es auch keine Verlierer, nicht? Ja so wird es wohl sein.

Aber ich habe dennoch gewonnen und verloren. Gewonnen habe ich Souveränität und Freiheit, die Chance etwas neu zu errichten. Doch verloren habe ich gerade diese Freiheit und Souveränität, die Chance neu zu beginnen.

Es sollte der Abschluss werden, der Beweis für meine Unabhängigkeit und geworden ist es ein Beweis für meine Abhängigkeit und den Wunsch weiter zu machen.

Dieser Moment, wenn du in den tiefen Augen deines Gegenübers versinkst, deine Seele in ein fernes Land versetzt wird. Der ist wahrlich voller Hoffnung, voller Zuvericht und Liebe. Doch wenn du in diesem Moment nur weinen möchtest und sich in den Blauen Ozeanen deines Gegenübers ein Sturm aufbaut und deine Seele gepeinigt von dem was war und dem was hätte kommen können zusammenbrichst, dann weißt du das Liebe nicht das ist was du siehst, sondern Hass.

Hass auf dich un dein Handeln, hass auf alles mögliche. Hass auf die Situation und die Liebe.

Wenn jedoch in diesen Hass und Sturm in dir das kleine Licht des hoffnungsvollen Leuturms gepflanzt ist, der einen sicheren Hafen und Liebe verspricht, dann spürst du nur noch mehr Schmerz und Leid und Hass.

Dann ertränkst du deine Liebe im Hass, um nicht mehr leiden zu müssen.

Habe ich nun gesiegt oder verloren?

Ich habe die Erkenntnis gewonnen, dass es kein Sieg und kein Verlieren hier gibt und dennoch habe ich mich selbst wieder verloren.

War ich mir selbst nicht Feind, habe ich selbst nicht Wiederstand geegen mich selbst geleistet? War dieser Wiederstand nicht völlig zwecklos, ja verblendet?

Ein gebrochenes Steinherz, doch kann der Stein den Schmerz überhaupt fühlen? Was bleibt übrig wenn man den Wellen des Lebens Wiederstand geleistet hat, dieses gebrochene Herz?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.