Konoblauchbänderbande

Alle Grenzen schein überwunden,
Sind im Band verbunden,
Die Angst in Liebe ist verschwunden.

Im Bauch gänzlich sattes Gefühl,
Spür jedes Lebensmolekül,
Wenn ich den Duft herunterspül.
Direkt ins Herz wo er dann straht,
Unsre Erinnerung nachmalt,
Nach außen von dem Bande prahlt.

Nur ein Moment dann ist er verflogen,
Doch hat er Bänder neu gezogen,
Angst ist Richtung Freude abgebogen.

So lasst uns Stehn vereint im Band,
Das uns in Freude zugesandt,
Die es doch heute neu gespannt.
Zwischen uns in Alltags Dauerregen,
Wo wir uns manchmal weg bewegen,
Und doch ein Band zugrunde legen.

Ein Moment der ewig währt,
Sind wir einander Weggefährt,
Ist Freundschaft bei uns eingekehrt.

(c) Niss-Jannes Jargstorff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.