Kälte

Kalte Gitter,
Großes Gezitter,
In dieser ach so schönen Welt,
Die doch schon langsam zerfällt,
Sich durch Hässlichkeit am laufen hält.

Nie Genug,
Alles großer Trug,
In dieser ach so freien Welt,
Wo Freiheit an der Wand zerschällt,
Regiert von der großen Illusion, dem Geld.

Tote Herzen,
Stille Schmerzen,
In dieser ach so frohen Welt,
Eine Distopie von uns allein erstellt,
In der Nichts mehr uns’re Dunkelheit erhellt.

©Niss-Jannes Jargstorff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.