Liebeskummer

Der Größte künstlerische Motor muss doch der Liebeskummer sein.
Verbindet er das ewige Band der Liebe mir der Melancholie und Trauer der weltlichen Vergänglichkeit.
Ist er doch klagend und liebend zugleich.
Ja ist er die große Harmonie der Liebe in ihrem weltlichen Gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.