Trockne Welt

Da sind so viel Hass und Neid auf dieser Welt,
Dass der Traum von Liebe hier nicht lange hält,
An kalter Mauer gleich zerschellt.
Da sind so viele verschlossen kalte Hezen,
Die jenden kleinsten Schimmer Hoffnung schwärzen,
Verschlossen von den großen Schmerzen.

Doch das Licht ist joch nicht vergangen,
Hoffnung, Liebe nicht gefangen,
Deshalb sei mutig hab Verlangen,
Nach Farben Licht und bunter Pracht,
Nach Allem eas uns glücklich macht,
Damit auch dein Herz freudig lacht.

© Niss-Jannes Jargstorff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.