Schau dich an

Schau dich ständig ganz tief an,
Weil ich dich nicht begreifen kann.
Will sehen was dich bewegt,
Was dich durch dein Leben trägt.
Möchte dich besser verstehn,
So lass mich dich noch länger sehn.
Schließ die Augen traue mir,
Denn ich versprech ich steh bei dir.
Lass dich fallen ich werd tragen,
Trotz all meiner ungeklärten Fragen.
Denn du bist hell undefniert,
Deshalb mein Verstand sich in dir verliert.

©Niss-Jannes Jargstorff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.