Leichtigkeit des Nichts der Nacht

Welt ganz leicht,
Schwere weicht,
Dein Blick hat mich erreicht.

Sterne stehn,
Licht nicht gehn,
Mein Blick dich weitersehn.

Mond lacht leise,
Eine neue Reise,
Auf deine wunderbare Weise.

Grillen singen,
Herzen klingen,
Wenn wir sie zusammenbringen.

Welt entweicht,
Herz wird leicht.
Der Moment bleibt unerreicht.

(c) Niss-Jannes Jargstorff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.