Her voll unbekannter Leere

Versinke in unbekannter Schwere,
Mein Herz voll unbekannter Leere,
Immer tiefer stecke ich in der Misere.

Wo ist das Licht der gar alten Tage,
Als mein Leben noch frei von Plage,
Hört denn niemand meine laute Klage?

©Niss-Jannes Jargstorff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.