Ende der Welt

Und bis ans Ende will ich mit dir laufen,
Will dich immer bei mir haben,
Das Gefühl  in dem ich kann ersaufen,
Dem schon zu viele erlagen.

Liebe ist zwar nicht unser Ziel,
Doch Liebe ists die ich fühl,
Die mir so gut an dir gefiel,
Ohne dich wird’s so schnell kühl.

Was ist eigentlich mit mir passiert,
Sag ich dir doch meine Liebe.
Weiß ich doch hiernach alles friert,
Doch ich nicht mehr verschiebe.

Ich bitte dich nimm meine Hand,
Die suchte lang nach dir,
Die endlich Liebe im Leben fand.
Liebe die bedeutest du ihr.

Sei mein Licht in kalter Nacht,
Mich wärmend und meine Sicherheit.
Ich hab nur an dich gedacht,
Besiegtest du doch meine Einfachheit.

Ich wär so gern dir so mehr Nahe,
Wegen dir ich doch schon ewig fahre.
Würd dich halten am steilen Rande,
Will doch nur sein mit dir in einem Bande.

Doch ist doch alles Streben meist vergeben,
Du willst wohl kaum in der Zeit mit mir Leben,
Die Seiten schreiben nicht immer glückliche so Geschichten,
All meine Hoffnung und Liebe macht das Leben zu Nichten.

Dabei will ich mit dir bis ans Ende laufen
und dabei meine Seele für dich verkaufen
und mich so oft auf dem Weg zu dir verlaufen,
denn ich werde micht mehr verschnaufen,
bevor wir bis ans Ende laufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.