Das Grau(en)

Das Grau der Stadt,
Die verwaschenen Fassaden,
Die niemand einladen,
Die Menschen nicht satt.

Das Grün vergangen,
Die Vögel verstummt,
Kein Bienchen mehr summt,
Kein Käfer mehr brummt,
Natur eingegangen.

Der Takt der Maschien,
Die Schaufeln im Boden,
Die Sägen am Roden,
Die Rechte in Moden,
Wird nie verziehn.

Grau ists geworden,
Der Schornstein, er qualmt,
Die Hoffnung zermalmt,
Von dreckigen Horden.

(c) Niss-Jannes Jargstorff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.