Buntes Dunkel

Deine Lider liegen leicht,
In meinen Gedankenwirren,
Freu mich immer wieder,
Wenn Angst deiner Hoffnung weicht.

Deine Worte schallen laut,
In all mein stilles dir Gedenken,
Weil ich ihn’ Leibe horte,
Hat mein Herz auf sie geschaut.

Deine Arme fangen auf,
Was mein Leib nicht tragen kann,
Bringen mich zu dir, ins Warme,
Auf dass mein Herz sich nicht verlauf.

(c) Niss-Jannes Jargstorff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.